Die Kelten lebten in Stammesverbänden. Befestigte Höhensiedlungen bildeten die lokalen Zentren: External link opens in new tab or windowBirgitz, External link opens in new tab or windowBisamberg, Braunsberg bei Hainburg, External link opens in new tab or windowLeopoldsberg, External link opens in new tab or windowMagdalensberg, Oberleiser Berg (External link opens in new tab or windowLeiser Berge), External link opens in new tab or windowFreinberg in Linz, Kulm bei Weiz, Rainberg in Salzburg.

Namentlich bekannte Stämme im Bereich des heutigen Österreichs waren unter anderem Ambidraven, Ambisonten, External link opens in new tab or windowBoier, Kampi und External link opens in new tab or windowNoriker. Vermutlich im 2. Jahrhundert v. Chr. entstand das keltische External link opens in new tab or windowRegnum Noricum, das erste nachweisbare staatliche Gebilde auf österreichischem Boden.